Großformate

Schritt für Schritt erklärt

A.1 Das Material und die Produktion

Die Grundmaterialien für die Produktion sind nach wie vor dieselben wie bei der herkömmlichen Fliesenproduktion.

Lediglich die dafür benötigten Maschinen bzw. die Presse ist neu.

 

Herkömmliche Presse - die Formatgröße ist begrenzt auf ca. 60x120 cm

Neue Technologie, die es ermöglicht Großformate in unterschiedlichen Formaten und Stärken zu produzieren

 

A.2 Der Transport

Die typische Europalettengröße von 80x120 cm ist natürlich nicht mehr ausreichend.

Diese Platten werden in Kisten oder Böcken transportiert.

Bei Kleinbestestellung fallen hier zusätzliche Kosten für die Verpackung an.

A.3 Die Verarbeitung

Auch hier sind besondere Werkzeuge notwending. 

Überdimensionaler Schneidtisch und Schneidschienen mit bis zu 400 cm Länge.

Lochbohrungen sowie Innenausschnitte sollten hier sehr vorsichtig gemacht werden, da der Wert einer Großformatplatte wesentlich größer ist.

 

 

A.4 Die Verlegung

Die verlegefertig bearbeiteten Platten können nun an Wand und Boden verlegt werden.

Hier ist es vor allem wichtig den richtigen Kleber zu verwenden.

Beispielsweise eine Empfehlung von Mapei, dem weltgrößten Kleberproduzenten:

 

Die Verlegung kurz in Bildern gezeigt

 

Wir übernehmen für Sie das Risiko der Verarbeitung (A.3) sowie das Risiko des Transportes (A.2)  bis zu Ihrer Baustelle.

Für die Verlegung können wir Ihnen ebenso erfahrene Verlegebetriebe empfehlen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fliesen Auer GmbH - Senefelderstrasse 15 - 94315 Straubing